Entwicklung eines Konzepts zur Neuaufstellung des Anforderungsmanagements parallel zur organisatorischen Neuaufstellung des Kunden

Branche

Medien

 

Kunde

Öffentliche Verwaltung

 

Ausgangssituation

  • Umstellung des Geschäftsmodells erforderte die Neuaufstellung des Anforderungsmanagements
  • Im Fokus standen die Prozesse für die Bearbeitung der Anforderungen an das Kernsystem inkl. der Nebensysteme
  • Ziele: Reduzierung der Anzahl der Anforderungen und der damit verbundenen Aufwände auf Fach- und IT-Seite; standardisierte Bewertung und Verwaltung der Anforderungen; Schaffung einer vollständigen Sicht auf das Anforderungsmanagement

Inhalt

  • Analyse der IST-Situation des Anforderungsmanagements, inkl. Analyse der relevanten Prozesse, Rollen und der Organisation
  • Definition von Leitlinien basierend auf der IST-Situation und der Strategie des Kunden
  • Konzeption des neuen Anforderungsmanagements auf Basis der Analyseergebnisse und der identifizierten Optimierungspotenziale
  • Definition eines Standardprozesses für die einheitliche Bearbeitung der Anforderungen
  • Definition neuer Rollen und Anpassung bestehender Rollen und Aufgaben
  • Definition der Gremienstruktur, Reporting- und Eskalationswege inkl. Anpassung der vorhandenen Gremien
  • Einordnung des neuen Anforderungsmanagements in die bestehende sowie zukünftige Unternehmensorganisation
  • Ausarbeitung eines Umsetzungsplans zur Überführung des Konzepts in den Betrieb

Ergebnisse

  • Dokumentierte Anforderungstypen, Prozesse, Rollen und Gremien
  • Dokumentierter Ablauf für die Bearbeitung von Anforderungen
  • Maßnahmenplan zur Umsetzung des Konzepts